Blackjack – ein beliebtes Spiel seit 300 Jahren

Blackjack gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Obwohl nicht viel über den Ursprung bekannt ist lässt sich vermuten, dass es erstmals um das siebzehnte Jahrhundert in Frankreich gespielt wurde. Das Spiel, das „Einundzwanzig“ genannt wurde, wird normalerweise von mehreren Spielern gespielt. Obwohl sie nicht miteinander konkurrieren, versuchen die Spieler den Dealer zu schlagen. Einundzwanzig Punkte zu erreichen oder so nahe wie möglich zu kommen, ohne einundzwanzig zu überschreiten, ist das allgemeine Ziel von Blackjack. Es ist in Casinos auf der ganzen Welt weit verbreitet. Fortschritte in der Technologie haben dazu geführt, dass sich das Spiel über Spieleplattformen schnell ausbreitet und auch an Popularität über das Internet gewinnt.

Erste Blackjack Videospiele

Es gibt eine Menge von Blackjack-Varianten, die Sie heutzutage spielen können. Werfen wir einen Blick in die Geschichte – wo hat alles begonnen? Das allererste Blackjack-Videospiel nannte sich „Videocart-3: Video Blackjack“ für die 1976 veröffentlichte Fairchild Channel F-Konsole. Eine andere frühe Form eines Blackjack-Spiels war „Blackjack“ für den Atari 2600, der 1977 herauskam. Diese Videosimulation von Blackjack erhielt positive Bewertungen, obwohl die Regeln für den Spieler als äußerst ungünstig angesehen wurden.

Die herausragenden Retro-Spiele

Ein Wahrzeichen der Achtziger, der Commodore 64, hatte sein eigenes Blackjack-Spiel namens „Blackjack Academy“. Diese Simulation erschien 1987 auf der 8-Bit-Konsole, die von Westwood Studios Inc. entwickelt wurde. Der Hauptkonkurrent des Commodore 64, The Spectrum ZX, hatte bereits 1983 sein eigenes Spiel „Blackjack“ herausgebracht. Nintendo hatte nicht nur ein eigenes Blackjack-Spiel, sondern ging sogar noch einen Schritt weiter und brachte eine Handheld-Version heraus. Die „Nintendo BJ-60 Blackjack Spiel- und Uhrenserie“ erschien 1985 und gibt Spielern die einzigartige Möglichkeit, Blackjack unterwegs spielen zu können. 1998 wurde „Card Shark“ auf der Playstation veröffentlicht. Das Spiel bot neben dem Standard-Blackjack-Spiel auch noch zusätzliche Varianten und Kartenspiele an. Es wurden spezielle Karten hinzugefügt mit denen die Spieler zusätzliche Bonusgewinne erhalten konnten.

Das Wachstum von Blackjack-Spielen

Während sich das Blackjack-Spiel über die Jahre nicht sehr verändert hat, sind die Mittel, mit denen Spieler auf das Spiel zugreifen, sehr unterschiedlich. Dies ist vor allem auf das Internet und die Einfachheit der Suche nach Spielen über Online-Casinos zurückzuführen. Das erste voll funktionsfähige Online-Casino, der Gaming Club, wurde 1995 ins Leben gerufen. Durch sein Aufkommen konnten die Spieler zum ersten Mal die Freude erleben, Blackjack für echtes Geld am Computer zu spielen. Dies war eine große Steigerung der Spiele der siebziger und achtziger Jahre. 2012 wurden mobile Casinos gegründet, die dem Spieler noch mehr Möglichkeiten und eine größere Verfügbarkeit von Blackjack für die Spielwelt eröffneten. Heute haben Spieler die Möglichkeit, online mit einem Live-Dealer zu spielen. Dies ermöglicht ein authentisches Casino-Gefühl, das vorher fehlte. Es gibt auch viele verschiedene Varianten des Spiels mit einer Vielzahl von Regeln und Wettfunktionen.

Moderne Konsolen und Blackjack

Blackjack ist auch auf den heutigen Konsolen noch längst nicht ausgestorben. Mit Super Blackjack Battle II Turbo Edition auf dem Nintendo Switch setzt Nintendo eine Hommage an das Spiel. Auch auf der Playstation 4 können Sie mit The Four Kings Casino and Slots das Casino Erlebnis zurück in Ihr Wohnzimmer holen.